Meniskusnaht

Operation-Meniskusnaht
In ausgewählten Fällen, in der Regel bei jüngeren Patienten, kann ein Meniskusriß genäht werden. Hierfür eigenen sich Längs- und Korbehenkelrisse nahe der gut durchbluteten Meniskusbasis. Um das Zusammenwachsen der gerissenen Meniskusanteile zu unterstützen, werden die Rissränder zunächst mit mikrochirurgischen Instrumenten angefirscht (“Needling” oder “Rasping”). Dann werden die Riss-Enden direkt aneinander genäht. Bei der von uns durchgeführten arthroskopischen Technik verwenden wir resorbierbare Faden-Anker-Systeme.

Diese Operation wird als Knieglenk-Arthroskopie minimalinvasiv durchgeführt.
(Spezialisierung: Dr. Meiworm – zertifizierter AGA-Arthroskopeur)