Wo tut's weh?

Klicken Sie auf den gewünschten Punkt!

Bitte wählen Sie aus unserem Piktogramm den Ort Ihrer Beschwerden.

Wirbelsäule

Rückenschmerzen sind in unserer Gesellschaft eine der häufigsten Ursachen für dauerhafte und chronische Schmerzen. Da sich Rückenschmerzen in Ursache und Ausprägung unterscheiden, wählen Sie bitte aus dem Menu die Lokalisation Ihrer Beschwerden.

Arm

Die Funktion und Beweglichkeit der oberen Extremität mit Schulter-, Ellenbogen-, Hand- und Fingergelenken sind entscheidend für jegliche Tätigkeit im Alltag und Beruf. Zur genaueren Lokalisation Ihrer Beschwerden wählen Sie bitte aus einem der Unterpunkte.

Bein

Die Funktion und Beweglichkeit der unteren Extremität mit Hüft-, Knie- Sprung- und Fussgelenken sind entscheidend für die Fortbewegung. Zur genaueren Lokalisation Ihrer Beschwerden wählen Sie bitte aus einem der Unterpunkte.



OrthoKlinik

Operationssäle

Unsere Orthoklinik beherbergt zwei räumlich sehr komfortabel eingerichtete Operationssäle. Beide verfügen über die höchste Reinhaltungsstufe, sodass den gesetzlichen hygienischen Bedingungen und Ansprüchen mehr als Genüge getan wird. Auch sind wir in beiden Operationsälen im Rahmen als Endoprothetikzentrum berechtigt, künstlichen Gelenkersatz an allen Gelenken des menschlichen Körpers durchzuführen. Darüber hinaus auch die Transplantation von menschlichen Gewebe zum Beispiel im Rahmen von Bandscheibenzelltransplantationen and oder Knorpelzelltransplantation.
Eine eigene Sterilisations- und Hygieneabteilung garantiert uns durch die Aufbereitung der Operationsinstrumente höchsten hygienischen Standard im eigenen Hause.
Ganz nebenbei erlaubt die Lokalisation der Operationssäle im sechsten Stock unserer Privatklinik mit den bodentiefen eckumfassenden Fenstern ein Arbeiten unter Tageslicht mit einer faszinierenden Aussicht bis in die Vogesen und den Schwarzwald.

Aufwachraum und Intermediate Care Unit (ICU)

In unserem großzügigen und lichtdurchfluteten Aufwachraum kann sich der Patient nach dem Eingriff erholen und gegebenenfalls eine stattgefundene Narkose ausschlafen. Die Betreuung wird dabei über das Personal der Anästhesie, der Orthoklinik sowie durch die behandelnden Ärzte der Anästhesie sowie den Operateur über den gesamten Zeitraum gewährleistet.
Auch die erste Mobilisation findet hier vor der Verlegung auf unsere Stationen der Orthoklinik oder gegebenenfalls in die ambulante Weiterbetreuung statt. Das erste postoperative Gespräch über den Verlauf der Operation wird ebenfalls mit dem Operateur in unserem Aufwachraum geführt.
Bei aufwändigeren Operationen oder bei Patienten mit erschwerenden Nebenerkrankungen dient unserer Aufwachraum auch als Überwachungsstation um ein lückenlose und intensivmedizinisch fundierte Überwachung und Behandlung des Patienten zu garantieren.

Orthoklinik Station 1

Die Station 1 unserer Orthoklinik verfügt über sechs Betten im sechsten Stockwerk unseres neu erstellten Orthozentrums. Wir haben dabei auf Einhaltung eines höchsten Standards im Hinblick auf die Patientenversorgung als auch auf Komfort und Ambiente gelegt. Große, lichtdurchflutete Zimmer mit bodentiefen Fenstern, individuelle Fernseher, kostenfreies High-Speed-Internet, à la carte Menü aus der Zauberflöte, einem renommierten Restaurant aus Offenburg, sowie rollstuhlgerechte Badezimmer sind nur einige Eckpunkte, die uns bei der Einrichtung unserer Privatklinik wichtig waren.
Die Betreuung erfolgt ärztlicherseits durch den Operateur, den dienstabenden Arzt sowie examinierte Krankenschwestern, die durchweg intensiv-medizinische Erfahrung haben.

Orthoklinik Station 2

Bereits kurz nach der Öffnung der Station 1 wurde ersichtlich, dass die Bettenkapazität unsere Orthoklinik den Ansprüchen nicht genügen würde. Aus diesem Grunde öffneten wir knapp anderthalb Jahre nach der Öffnung der Station 1 die Station 2 im zweiten Stock unseres Orthozentrums.
Uns war die räumliche Nähe zu unseren operativen Abteilungen und zur Praxis sehr wichtig, um die Wege für die Patienten als auch für die behandelnden Ärzte möglichst kurz zu halten. Unser Anspruch war es, den Ausstattungsmerkmalen, die wir der Station 1 auferlegt hatten, auch bei der Station 2 gerecht zu werden. Auch hier haben wir unser Ziel eine die Ansprüche einer Privatklinik im Hinblick auf Einrichtung und Komfort erreicht. Die Station 2 beherbergt jetzt insgesamt zehn operative, stationäre Betten und bietet uns sogar mittel- bis langfristig auch die Erweiterung auf weitere sechs stationäre Betten. Auch konnten wir durch Einrichtung eines speziellen Dienstarztzimmers die 24/7-Betreuung erweitern und so die Versorgung der Patienten verbessern. Auch erhielt unsere flugmedizinische Abteilung ein eigenes Untersuchungszimmer, so dass Piloten sowie Flugbegleiter aller Klassen in speziellen Räumlichkeiten ihre flugmedizinischen Spezialuntersuchungen in ruhiger und privater Atmosphäre absolvieren können.