Wo tut's weh?

Klicken Sie auf den gewünschten Punkt!

Bitte wählen Sie aus unserem Piktogramm den Ort Ihrer Beschwerden.

Wirbelsäule

Rückenschmerzen sind in unserer Gesellschaft eine der häufigsten Ursachen für dauerhafte und chronische Schmerzen. Da sich Rückenschmerzen in Ursache und Ausprägung unterscheiden, wählen Sie bitte aus dem Menu die Lokalisation Ihrer Beschwerden.

Arm

Die Funktion und Beweglichkeit der oberen Extremität mit Schulter-, Ellenbogen-, Hand- und Fingergelenken sind entscheidend für jegliche Tätigkeit im Alltag und Beruf. Zur genaueren Lokalisation Ihrer Beschwerden wählen Sie bitte aus einem der Unterpunkte.

Bein

Die Funktion und Beweglichkeit der unteren Extremität mit Hüft-, Knie- Sprung- und Fussgelenken sind entscheidend für die Fortbewegung. Zur genaueren Lokalisation Ihrer Beschwerden wählen Sie bitte aus einem der Unterpunkte.



Lendenwirbelsäule

Die Lendenwirbelsäule trägt mit ihren fünf Wirbelkörpern und Bandscheiben die Hauptlast unseres Körpers und ist damit auch die am häufigsten betroffene Lokalisation für anhaltende und wiederkehrende Rückenschmerzen. Verschleiß der Bandscheiben, Bandscheibenvorfälle, Arthrosen der Wirbelgelenke, Einengung des Spinalkanals, Brüche von Lendenwirbelkörpern, Fehlstellungen und schmerzhafte muskuläre Verspannungen sind nur einige der Ursachen für Rückenschmerzen in diesem Bereich. Während viele dieser Rückenschmerzen sich im Laufe von Jahren entwickeln, können andere akut auftreten. Manche klingen spontan ab, andere Rückenschmerzen verbleiben nahezu ein Leben lang. Auch die konservative Therapie hat im Bereich der Lendenwirbelsäule einen hohen Stand. Viele der beschriebenen Rückenschmerzen lassen sich unter intensiver Krankengymnastik und Physiotherapie gut behandeln. Auch ist oft eine Lebensumstellung mit ausreichend Sport und Bewegung sowie Gewichtsreduktion hilfreich. In manchen Fällen ist allerdings operative Therapie unumgänglich. Insbesondere bei neurologischen Ausfällen mit Lähmungen und Taubheitsgefühlen kann oft nur noch ein operativer Eingriff an der Lendenwirbelsäule helfen. Es finden allerdings auch zunehmend minimalinvasiver Verfahren an der Lendenwirbelsäule statt, so dass die Belastung für das gesunde und umliegende Gewebe minimiert werden kann.